Die kurze Geschichte

 

Unser Egogeist hat bis heute (noch) das große Sagen - er spielt den Boss mit Recht, da wir ihm die Erlaubnis erteilt haben. Nennen wir den Egogeist Egönnchen.

 

Egönnchen sagt: Mach dies, mach das, das ist falsch, das darfst du nicht, das kann schief gehen, das ist verboten, was sagen die Anderen, ich bin es nicht Wert, ich schaff das nicht und ich kann es nicht.

 

Jetzt meldet sich das Hohe Selbst. Nennen wir es Göttchen. Göttchen singt seinen vollkommenen Ton und der Körper beginnt, sich zu bewegen. Frei und bewegend. Egönnchen versucht mit aller Kraft, das zu unterbinden und merkt, dass es fast nicht mehr gehört wird. Immer und immer wieder der Versuch,  einfach nicht mehr hörbar! Keine Chance! 

 

Göttchen und sein Körper sind bereits in ihrem Element des Tanzes mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen und strahlenden Augen. Sie drehen sich im Kreis, wippen von links nach rechts und es fühlt sich leicht und flockig an. Ein Gefühl der Freude erobert das gesamte Seelenleben und das Aurafeld. Es breitet sich aus. Weit aus.

 

Nach etwa 5 Minuten hat Egönnchen endgültig den Punkt erreicht, wo er sich  zurückzieht. Zwischendurch kommt noch ein kleiner Raunzer, kaum hörbar, bleibt jedoch in der Beobachtungsphase und zieht sich für kurze Zeit in seinen wohlverdienten Ruhestand zurück. Zumindest für kurze Zeit  - die Zeit des Tanzes.

 

Göttchen hingegen kommt bereits zum Höhepunkt der Freude und erlaubt sich nach dem wundervollen, abwechlungsreichen Zaubertanz auch noch eine kurze,  lebensreiche Entspannung. Vollkommen in der Stille und der Körper hat den belohnenden Ruhepol gefunden und ist in der Wirklichkeit angekommen.

 

 

Tanzen schafft ein vollkommenes Paket an Lebenskraft, Energie und Lebenslust. Durch das Tanzen der verschiedenen Themen bekommt man das Geschenk, auch alte Muster und alte Glaubenssätze  loszulassen, die einem nicht mehr dienlich sind. Von Mal zu Mal immer ein Stückchen mehr, genau so, wie es Ihre Seele zu diesem Zeitpunkt zulässt.

 

Mit dem Tanz hat man es geschafft, Körper, Geist und Seele in eine Einheit zu bringen, zumindest für ein paar Minuten. Diese dürfen gerne ausgebaut werden. Je mehr Zeit Sie sich für sich Selbst nehmen und davon ein bisschen dem Tanz widmen, umso mehr leben Sie Ihr Leben, denn . . .

 

der Körper ist das Zuhause

der Verstand (Egönnchen) ist das Werkzeug

die Seele ist mein wahres ICH

 

Sind Sie bereit, Ihrem Leben 60 Mintuen pro Woche, oder sogar pro Tag zu schenken. Sind Sie bereit, an Ihrer persönlichen Freiheit zu arbeiten, Ihren Blockaden ade zu sagen und Ihrem Herzensgefühl zur Wiedergeburt gratulieren?

 

Sind Sie bereit?

 

Ja?

Super, dann gratuliere ich Ihnen zu Ihrer Entscheidung.

 

Ich freue mich sehr auf Sie und Ihr Lächeln.

 

 

 

 

 

Der nächste Workshop in Karlsruhe

am 19.10.2019 von 11:00 - 17:00 Uhr